Bravo » 91 »

 

50/91

Falco - wieder fit für die Charts

Bravo 50/91Falcos Hammer-Songs “Rock me Amadeus*, *Vienna Calling* oder *Coming home* sorgten Mitte der Achtziger selbst in den US-charts für Furore. Doch die letzten drei Jahre lief es nicht besonders gut, für Österreichs einzigen, echten Pop-superstar. Die Falco-LP’s Nr. fünf und sechs *Wiener Blut* (1988) und *Data de Groove* (1990) erwiesen sich als Vollflops. Der Sänger vergrub sich hinter hohen Gartenmauern in seinem 16-Zimmer-Haus im österreichischen waldviertel zum Nachdenken.
Seit vergangenem September wird der Hölzel Hans, wie Kumpels aus Punk-Zeiten ihn nennen, in Wien gesichtet - braungebrannt, schlank und fit wie selten zuvor. Die *Remix Hit Collection*, eine Samlung mit neuen Mixes seiner 10 grössten Hits vom *Kommissar* bis *The Sound of Music* brachte Falco zurück in die Charts.
Seine Freundin Sylvia besucht er nur noch an Wochenenden im Wladviertel. An werktagen hat sich Wiens Funk- und Groove-king in einer Vier-Zimmer-Wohnung im dritten Stock über Wiens bester Einkaufstrasse einquartiert. Seine Burg hat Falco sich zum Hochsicherheitstrakt ausgebaut. Ein schweres Eisengitter sichert die Eingangstür. Die Fotozelle der Alarmanlage blinkt den Besucher mit rotem Kontrollauge an. Bevor der Falke seinen horst betreten kann, muss er fünf Schlösser aufsperren.
Der Grund für die ausgefeilte Sicherheitstechnik ist Falcos Kunst- und Antiquitätensammlung. Riesige, blutigrote und teure Öl- und Acrylschinken schmücken die Wände im Wohnzimmer. Moderne Designer-Stücke wurden sehr geschmackvoll mit Antik-möbel arrangiert.
Die Ordnung, täglich von einer Putzfrau erneuert, ist mustergültig. Samt- pantoffeln und Fernbedienungen für Fernseher, Video- und Stereoanlage, alles ist in Reih und Glied angeordnet. Auf dem Schreibtisch liegt aufgeschlagen Falcos Textbuch bereit, in der Ecke wartet das Demostudio aus diversen Keyboards, Rhytmuscomputer und Vierspur-Recorder auf seinen Einsatz. Denn zur Zeit entstehen neue Songs.
Falco arbeitet wie zu seinen Hitzeiten auch wieder mit den Bolland-Brüdern zusammen. Für ihn steht ausser Frage, daß er die Charts im Frühjahr 1992 mit neuem Stoff wieder zum Wackeln bringt.

Erscheinungstermin:
05. Dezember 1991

Download Bravo 50/91 (631)